3 Monate (fast) OHNE

Ein ¼ Jahr ist schon vergangen….
Leicht war es nicht immer und ich wurde auch schon mal schwach,

…..so habe ich mir ein Buch gekauft, dem neusten Islandkrimi  „Eiseskälte“ vonArnaldur Indriðason  konnte ich nicht widerstehen.

…auch Wolle hab ich gekauft…ABER nicht für mich…für meine Mama…für die Stulpen, die fertig sind und die ich morgen zeige.

Unterwegs hab ich eine Zeitschrift entdeckt … ein Sonderheft *The Knitters* Zöpfe häkeln …ich hab lange darin herumgeblättert und es dann doch wieder zurückgelegt…es hat noch lange nach mir geweint…ich hab’s bis zur Kasse gehört !!!…aber ich bin standhaft geblieben…8,50€ sind auch ziemlich stolzer Preis…

Weihnachten fand ich jetzt gar nicht so schlimm, die Deko war dieses Jahr nicht wirklich wichtig und man hat es dem Schmuck, den ich hatte, auch nicht angesehen, dass er schon 1 oder 2-3 Jahre alt ist…
WeihnachtsPOSTkarten hab ich allerdings gekauft…ich war spät dran…und eigentlich, ja eigentlich…..wollt ich sie ja selbst basteln….aber…das nächste Weihnachten kommt bestimmt….ob ich vielleicht schon mal anfangen sollte???

Ich bin nur froh, dass wir auf’m Dorf wohnen, OHNE Einkaufsmöglichkeit! Dann wäre ich sicher stark gefährdet…mich locken zu lassen….den Rufen von schönen Dingen nicht widerstehen zu können.
Mein Fazit nach 3 Monaten: weiter geht’s, mein Pausenknopf bleibt gedrückt!

Bis zum 19. Februar…dann berichte ich wieder vom Kosum und seinen Reizen…Fühl dich lieb umärmelt

Gabi

Wenn ich übersättigt bin,
         erstarren meine Augen und versteinert mein Herz.
                                             -unbekannt

 

21 Kommentare zu „3 Monate (fast) OHNE

Gib deinen ab

  1. Liebe Gaby, das hört sich für mich auch interessant an. Aber wie sind die Regeln, was darf man und was darf man nicht? Kostenloses aus dem I-net ist erlaubt oder? Dinge für das tägliche Leben wohl auch. Wo ziehst Du die Grenze? Ich werde mal mehr darauf achten … finde ich spannend. LG von Marion

    Gefällt mir

  2. Ich lach mich gerade weg. Schreibe einen Kommentar zu Deiner Antwort und als ich ihn absenden will, kommt die Meldung, ich würde zu schnell schreiben, ich solle langsamer machen…… Und dann war der Kommentar im Nirwana verschwunden. Was ist denn das? 🙂
    Hihi, wenn ich genauso schnell häkeln könnte wie ich anscheinend in die Tasten haue (pruuust), dann könnte das mit dem Wolltausch bald klappen. Falls nicht, müsstest Du Dich bitte noch gedulden, denn ich hab ja gerade erst meine längst begraben geglaubte Häkellust wieder neu entdeckt. Damals hab ich nach all dem Strick- und Häkelfrust meinen Wollvorrat (es war nicht so viel, ich schwöre) bester Freundin vermacht. Wenn meine nun gerade wieder neu ausgebrochene Häkelliebe bei mir bleibt, und danach sieht es eigentlich aus, denn es macht mir großen Spaß, dann tauschen wir, versprochen. Muss mir bis dahin nur einen Wollvorrat anlegen 🙂 🙂 🙂
    Liebe Grüße
    Inge, die noch immer lacht

    Gefällt mir

    1. Sehr tapfer, liebe Regula!
      Das ich mein Herz an Island verloren hab, dass weißt du ja…deshalb… 😉
      Arnaldur Indriðason ist für mich ein Muss!
      Das Buch ist übrigens klasse; demnächst schreibe ich eine Rezession, dann kannst du dir ja nochmal überlegen ob du es dir *schenkst*
      GLG an dich!

      Gefällt mir

  3. Liebe Gabi,
    da kannst Du wirklich stolz auf Dich sein!!!
    Ich musste jetzt wirklich grinsen, dass Dein Weihnachtsschmuck SCHON 1-2-3 Jährchen alt ist 🙂 Bei unserem hier könnte ich wohl gut und gerne ne NULL dranhängen… Ich liebe diese alten Stücke., sie werden zwar immer weniger, aber der Baum wird auch jedes Jahr wieder ein bisschen kleiner 😉 Da macht es nix, wenn mal was kaputt fällt…
    Übrigens habe ich mich sehrsehrsehr über Deine liebe Karte gefreut (und mich noch gar nicht bedankt…) D:A:N:K:E:S:C:H:Ö:N dafür 🙂
    Alles Liebe, Katrin

    Gefällt mir

  4. Ich mache zwar keine so konsequente Konsumauszeit wie Du, überlege mir aber dreimal, ob ich etwas brauche oder nicht. Und die Antwort lautet immer öfter und zunehmend „nein“… Bei der Zeitschrift allerdings wäre ich im ersten Moment sicherlich auch ins Schwanken geraten, aber dann hätte aufgrund des Preises wohl die Vernunft gesiegt. Der ist schon heftig, zumal wie Nova es ja schon geschrieben hat, man vieles im Netz finden kann. Was Weihnachtsschmuck angeht, meiner ist „uralt“ und ich spreche jetzt nicht von 1, 2 oder Jahren… In dieser Hinsicht klappt der Konsumverzicht schon hervorragend ;-). Osterdeko ist auch vollständig, ebenfalls „uralt“ und immer noch schön.
    Naja, aber ob ich demnächst Verzicht auf Wolle üben kann, das wage ich stark zu bezweifeln. Das wird wohl nicht klappen, wenn meine augenblickliche Häkellust weiter anhält…
    Liebe Grüße
    Inge

    Gefällt mir

    1. Ich finde es schon toll, dass auch du vor dem Kauf ein wenig innen hälst.
      …und Weihnachtsschmuck…ich hab auch noch welchen der mindestens 20 Jahre alt ist.
      ..aber der schlummerte in seiner Kiste auf dem Boden.
      Auf Wolle und Stoff zu verzichten ist auch eine große Herausforderung für mich!
      Vielleicht könnten wir ja mal Wolle tauschen?

      Gefällt mir

      1. Hihi, ich musste wegen des Wolltauschs ein bisschen schmunzeln, liebe Gabi. Nicht, dass Du jetzt denkst, ich möchte nicht mit Dir tauschen! Doch, das täte ich sehr gerne. Aber daraus wird so schnell nichts werden, denn ich hab ja gerade erst nach langer Zeit eine ein für allemal abgeschlossen geglaubte Häkellust wieder neu entdeckt. Tja, und meine Wolle, die ich bis dahin hatte (war nicht viel, ich schwöre), die habe ich bester Freundin geschenkt, samt Nadeln… Tja, so kann´s gehen. Aber wenn ich beim Häkeln bleibe, und danach sieht es ganz aus, denn es macht mir großen Spaß, dann tauschen wir irgendwann, versprochen!
        Liebe Grüße
        Inge

        Gefällt mir

      2. Liebe Gabi,

        ich lach mich gerade weg, denn als ich einen Kommentar auf Deine Antwort losschicken wollte, kam die Meldung, dass ich „zu schnell schreibe“ und „langsamer schreiben“ soll! Kurz darauf war mein Kommentar im Nirwana verschwunden. 🙂 🙂 🙂

        Gefällt mir

      3. Liebe Inge, du bist aber tapfer! Ich hätte den Kasten sicher aus gemacht und üüüberhaupt nicht mehr, weder langsam, noch schnell getippt!
        Ich danke dir von Herzen für deine Geduld UND deine lieben erklärenden Worte UND für das Schmunzeln, dass ich nun auch auf dem Gesicht habe!
        Drück dich und ganz viel Spaß beim Wolle bevorraten und verarbeiten! Bussi 😀

        Gefällt mir

  5. Ich kann zugeben dass ich, seitdem ich hier lebe, sehr gut ohne Konsum auskommen kann. Mich reizt aber auch nicht wirklich viel d.h. ich brauche auch nicht viel. Kaufe nur was ich wirklich brauche und fange auch schon an mich von „unnötigen“ Dingen zu trennen.

    Toll dass du zufrieden bist, und ja, der Preis für eine Zeitschrift ist wirklich viel; vor allem wenn man bedenkt das man heute soviel im Internet finden kann, und das sogar kostenlos.

    Hab einen schönen Tag und viele Grüsse

    N☼va

    Gefällt mir

Ich freue mich über jedes Wort von dir....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: