GEFREUTES, GEHERZTES, GEPLAUSCHTES, GESEHENES, GESTRICKTES, UNTERWEGS

Ne Maus im Haus…

…..­čÉş…manchen wird jetzt eine kleine G├Ąnsehaut ├╝ber den R├╝cken krabbeln…aber ich kann dich beruhigen….DIESE Maus┬á­čÉş ist soooooooooooo s├╝├č und nett, und au├čerdem total zahm.
Ich bewundere schon seit L├Ąngerem die *M├Ąuse* von der lieben Gaby (Blogger- und Instafreundin) und nun ist auch eines ihrer M├Ąusekinder bei mir eingezogen.
Danke dir, nochmal liebe Gaby! …und ├╝brigens: es ist ein Junge ­čśë

Doch ich will heute mal das Wort meinem kleinen pl├╝schigem Freund ├╝berlassen…

Hallo, also mein Name ist Maus…Frederik Maus.
Ich wurde im Land Nordrhein-Westfalen geboren und dann liebevoll in eine Kiste gelegt und nach Niedersachsen verschickt…

war ganz sch├Ân dunkel und turbulent…aber als die Kiste dann ge├Âffnet wurde und sich meine Augen ans helle Licht gew├Âhnt hatten, sah ich in ein neues strahlendes MenschenGesicht…also wirklich, da hat sich Jemand┬á gefreut MICH zu sehen…..

Und dann wurde ich erstmal genau beschaut und gedr├╝ckt…Gabi, so hei├čt die Menschenfrau…wu├čte sofort meinen Namen…schon erstaunlich, oder?
Nach der ersten Nacht hat sie mich geweckt und einfach mitgenommen…sie meinte ich soll mich aber ganz ruhig verhalten und sch├Ân in ihrer Jackentaschen bleiben, wenn wir gleich losradeln…radeln??? was ist das denn bitte? Ein wenig ├Ąngstlich war ich…aber es roch nach Abenteuer…
Nun das Wort *gleich* war nicht ernst zu nehmen…die Menschenfrau musste erst fr├╝hst├╝cken…

bei Kerzenlicht…sie meinte sie mag das wenn der Tag langsam erwacht…. hmmm?


Wenig sp├Ąter ging sie in einen Raum mit viel Wasser…das war mir nicht geheuer, ich hab mich auf einem Brett an der Wand versteckt… und staunend zugeschaut, was Mensch so Alles anstellt bevor sie *losradeln*… also ich wache auf, recke und strecke mich…einmal sch├╝tteln und schon bin ich fertig…hmmm?


Nach dem Wasser kam dann ein Berg von Klamotten und so Dinger in die, die F├╝├če gesteckt werden…wozu das gut sein soll…ich brauch sowas nicht….
Endlich war es soweit…ich schl├╝pfte in die Jackentasche…gem├╝tlich ├╝brigens…da war auch was zu knabbern f├╝r mich drin…ne verschrumpelte Eichel…und so ein Tuch…gem├╝├╝├╝├╝├╝├╝tlich sag ich dir….


Kaum war ich entspannt…musste ich wieder raus…ich sollte mich aufs Fahrrad setzen…also wirklich…zu was ist das denn gut?….sie hat doch F├╝├če!!!
Schnell in die Jackentasche und dann gings schnell…nicht so schnell wie mit dem gelben Autowagen…aber schon schnell…schneller als mit den F├╝├čen…das muss ich zugeben…
Zur Arbeit sind wir geradelt…dort sollte ich mich gaaaaaaaaaaaaanz still verhalten, sogar den Rei├čverschlu├č der Jackentasche hat sie zu gemacht….hier wohnt n├Ąmlich ein Kater…und Garfield mag M├Ąuse….zum Fressen gern….
Was f├╝r ein Gl├╝ck…wir sind sicher innen angekommen…

und nun….ich kann es immer noch nicht glauben…ich musste mir die F├╝├če waschen….alle vier!….also Menschen sind schon komische Wesen….denn nur mit sterilen F├╝├čen durfte ich kurz auf einem Tisch…den hat sie dann auch gleich wieder abger├Ąumt…..hab mich mal umgeschaut…aber so richtig gem├╝tlich war’s da nicht…nix f├╝r M├Ąuse…ich durfte dann auch schnell wieder in die gem├╝tliche Jackentasche…ich war auch schon etwas schl├Ąfrig…
Sp├Ąter konnte ich noch durch so ein Maschending krabbeln…Gabi meinte… das m├╝sse sie nun endlich fertig machen…in der Mittagspause…was war das schon wieder?


Lang dauerte es jedenfalls nicht und ich durfte wieder in meine Tasche.
Irgendwann weckte sie mich schoooon wieder und ich wurde noch mehr Menschenfrauen vorgestellt…sie meinten: ooh wie s├╝├╝├╝├č…bin ich aus Zucker? Au├čerdem war mir nun wirklich nach frischer Luft…

also raus…der Kater war nicht in Sicht, so durfte ich mich kurz drau├čen umsehen bevor wir wieder *losradeln* wollten…was die Gabi immer mit dem *Radeln* hat…?
Es ging los…durch die Stadt…dann wurde es gr├╝ner und leiser…und wir kamen an allerlei Tieren mit vier Beinen vorbei…aber die war alle sooooooo gro├č…da bin ich doch lieber im Fahrradkorb geblieben…

Gigantische Dinger hat Gabi gesammelt…essen kann man die nicht…wozu braucht sie sie dann ├╝berhaupt?…aber sie durften auch in den Korb…in meinen Korb…was f├╝r ein Gerumpel und Geh├╝pfe…


Weiter gings..
anhalten…aussteigen…Jackentasche…und dann….dann hab ich Wasser und Sand uuuuund Schiffe gesehen….war das sch├Ân!


Und die Sonne…..hach…da hab ich erst einmal ein Nickerchen machen m├╝ssen…Gabi hat sich auch ausgeruht…sch├Ân hat sie gesagt, wenn man am Wasser den Tag ausklingen lassen kann…Recht hat sie.

Nat├╝├╝├╝├╝rlich mussten wir dann doch wieder *losradeln*….zum Einkaufen, sagt sie…und da darf ich ├╝├╝├╝├╝├╝├╝├╝berhaupt nicht raus!!! Rei├čverschlu├č zu!


Danach durfte ich aber in ihre T├╝te luschern…ob da auch was f├╝r mich dabei ist?


├ťber Stock und Stein gings dann nach Hause und ich muss sagen…f├╝r die n├Ąchste Fahrt werd ich auch so ein Ding aufsetzen, wie Gabi hat…Deckel sagt sie dazu…aber ich glaub das hei├čt Helm…ich hab auch schon einen ausprobiert…was sagst du: seh ich gut aus?

Danke, Frederik f├╝r deinen ausf├╝hrlichen Bericht, und klar siehst du gut aus! Jeder kann einen Helm tragen, sieht gut aus und sch├╝tzt die Birne ­čśë

Meinen Schal hab ich inzwischen wirklich fertig gestrickt, hier ist er. Mein Hitchhiker ┬ęMartina Behm aus dem B├╝chlein *Strick mich* von 2011
Auf dem Foto sieht man, dass es zwei verschiedene Petrolfarbt├Âne waren…aber wenn er erst einmal um meinen Hals gewickelt ist, sieht man das gar nicht mehr.

Ich mag ihn und bin gespannt, ob der Winter so winterlich wird…wie unser Sommer ein richitger Sommer war.

Bei uns ist der Herbst da…und es ist so sch├Ân…ich mag den Wechsel der Jahreszeiten…auch wenn ich in dieser Woche morgens auf dem Rad schon Handschuhe an hatte…


Nun hab noch einen sch├Ânen Sonntag…ich will wieder aufs Rad…was sonst…f├╝hl dich lieb um├Ąrmelt

Gabi     

Wer Schmetterlinge lachen h├Ârt, der wei├č wie Wolken schmecken ┬ęNovalis

┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬░┬║┬ę┬ę┬║┬░┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬░┬║┬ę┬ę┬║┬░┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬░┬║┬ę┬ę┬║┬░┬Ę┬Ę┬Ę
Diesen Beitrag habe ich von Herzen gern bei Andrea – karminrot – Samstagsplausch verlinkt!


Text enth├Ąlt Werbung< weil Namensnennung
unbeauftragt und unbezahlt, sondern freiwillig und gerne.
Alle Bilder sind von mir!
┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬░┬║┬ę┬ę┬║┬░┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬░┬║┬ę┬ę┬║┬░┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬Ę┬░┬║┬ę┬ę┬║┬░┬Ę┬Ę┬Ę

37 Gedanken zu „Ne Maus im Haus…“

  1. Na Frederik, da hast du ja gleich einen aufregenden Tag gehabt. Komm doch mal zu uns r├╝ber. Wooly freut sich ├╝ber deinen Besuch. Der berichtet heute ├╝ber seinen Besuch im Naturhutladen!

    Gru├č Marion

    Gef├Ąllt 1 Person

  2. Hallo Gabi,
    ganz allerliebst!
    Einfach zuckers├╝├č dein Herr M├Ąuserich.
    Sammelt zusammen Sonnenstrahlen und Farben, ihr 2. Das tut doch gerade sooo gut ÔÖą
    ├╝ber Umwege habe ich gerade zu dir gefunden und f├╝hle mich direkt sehr wohl.
    (Eine kleine Maus war gestern bei mir auch Thema f├╝r ein Posting, das ich schieb und vorplante. Erscheint n├Ąmlich erst am Creadienstag ;o)
    Herzlicher
    Claudiagru├č

    Gef├Ąllt 1 Person

    1. Hallo Claudia, hach…danke f├╝r deine lieben Worte und bitte nicht b├Âse sein, dass ich jetzt erst antworte…sorry!
      Magst du mir deine Blogadresse verraten…dann komm ich dich mal besuchen
      bis dahin f├╝hl dich um├Ąrmelt! ­čÖé

      Liken

  3. Also wenn ich jetzt w├╝sste, wie das geht, w├Ąre ich wohl eifers├╝chtig auf Frederick… so die ganze Zeit bei dir sein… hach… aber f├╝r Eifersucht ist der kleine viel zu s├╝├č… und deine Geschichte ist herzerw├Ąrmend, wie du
    Bussi
    Birgit

    Gef├Ąllt 1 Person

  4. Liebe Gabi, da hast Du einen ganz allerliebsten Mitbewohner und -Radler!
    Ich hoffe, wir d├╝rfen noch an so manchem gemeinsamen Abenteuer von Euch beiden teilhaben. Darf sich Frederik auch hin und wieder mal in Dein tolles, weiches Tuch kuscheln?
    Ich w├╝nsche Dir einen sch├Ânen, entspannten und/oder erlebnisreichen Sonntag – sei lieb gegr├╝├čt von Lene (derzeit in der schwedischen Provinz abgetaucht)

    Gef├Ąllt 1 Person

    1. Bestimmt erz├Ąhl ich hier noch mehr von *uns* ­čśÇ
      In den Schal/tuch kann er sich die n├Ąchsten Tage gerne kuscheln…es soll ja noch mal riiiichtig warm werden…aber sp├Ątestens zum Wochenende
      melden die Wetterfr├Âsche eine Kaltfront…dann ist der schal um meinen Hals!
      Dr├╝ck dich, liebe Lene, lass es dir gut gehen

      Liken

  5. So s├╝├č, Dein neuer Mitbewohner ­čśŹ Und vielen Dank lieber Frederik, f├╝r die zauberhafte Geschichte! Da erlebt ihr Beide sicher eine ganze Menge zusammen…
    Liebste Gr├╝├če in den Norden von Katrin

    Gef├Ąllt 1 Person

    1. ­čÉşSehr gern geschehen, liebe Katrin
      Er ist nett, der Kleine, es macht total Spa├č, mal in eine andere Rolle zu schl├╝pfen…zwar ein wenig albern…aber so bin ich nun mal… ­čśë
      so kann es gut sein, dass ich noch mehr von unseren Abenteuern erz├Ąhlen werde…
      f├╝hl dich lieb gedr├╝ckt!

      Liken

  6. So eine tolle Geschichte, die uns dein neuer Begleiter, der Frederik hier erz├Ąhlt hat, das mit dem erz├Ąhlen hat er sicherlich von dir, hihi….
    und ab jetzt darf er das fast jeden Tag machen, toll.
    Ich w├╝nsch euch ganz viel Freude zusammen.
    Dein Schal ist Supersch├Ân, den kannst du auf dem Fahrrad sicherlich gut gebrauchen.
    Liebe Sonntagsgr├╝├če
    N├Ąhoma

    Gef├Ąllt 1 Person

  7. Moin Gaby,
    Die Maus ist ja bezaubernd!!! Da hast du ein tolles Exemplar aufgenommen, viele Gr├╝├če an den Kleinen ­čśŐ Und was der alles schon erlebt hat, Wahnsinn Ôťî­čĆ╗.
    Tolle Fotos!
    Bei dem sch├Ânen Tuch kann ich verstehen, dass es gerne mal ein paar Grad k├Ąlter sein d├╝rfte, nur zum Ausprobieren nat├╝rlich­čśë.

    Ich w├╝nsche dir einen sch├Ânen Sonntag, ich werde mich ans Fenster setzen mit dem PC und meine Sch├╝├člerVortr├Ąge f├╝r die n├Ąchste Woche ausarbeiten­čśÄ

    Gef├Ąllt 1 Person

    1. Moin, Susanne, sch├Ân, dass dir der MausMann auch so gut gef├Ąllt ­čśÇ und danke f├╝r die Gr├╝├če
      Du bist flei├čig, wie ich lese, toll! W├╝rd dich gern mal wieder sehen, vielleicht bekommen wir das trotz der vielen Arbeit und Terminen ja nochmal hin…
      bis dahin *lesen* wir uns und Du f├╝hl dich lieb um├Ąrmelt!

      Liken

  8. Jesses, wie putzig ist das denn?! So ein s├╝├čcher M├Ąuserich, der Frederik. Und was f├╝r ein aufregender und erlebnisreicher Tag f├╝r ihn! ­čÖé

    Habt es fein miteinander, der Frederik und du, Herzensgr├╝├če von mir dazu

    Anni

    Gef├Ąllt 1 Person

Ich freue mich ├╝ber jedes Wort von dir....danke f├╝r deine Zeit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.