GEKOCHTES, GEPLAUSCHTES

Ostern…wie schnell die Zeit vergeht

Schon April…schon Ostersamstag…wo ist sie hin die Zeit?
Die Zeit, die im Moment ziemlich wenig Abwechselung oder Ablenkung im Rucksack hat…wenigstens in meinem Büddel…die Wochen vergehen…der Ablauf ähnelt sich sehr…Arbeiten, Essen, Schlafen, Arbeiten…spannned…nö….so wie bei Vielen…Einkaufen mit Termin…naja…eigentlich brauche ich derzeit auffallend wenig…und hab auch zu Hause das Gefühl von *vielzuviel* Zeug…da werd ich bestimmt noch was ändern…im *Laufe der Zeit*…
Noch nie hab ich diese kleinen Alltagsunterbrechungen so herbei gesehnt….ganz ehrlich…ich wünsche mir meine altes Leben zurück….mehr sag ich jetzt nicht dazu…

Dennoch gibt es immer wieder Erlebnisse, Blicke, Unterbrechungen die einfach gut tun…

Es ist Frühling, ist das nicht herrlich?

Eier hab ich noch keine gefärbt, dass wird heute Abend passieren, denn die Kinder kommen am Montag zum Frühstück, geplant hatte ich Eierverstecken am Deich und Elbstrand, aber….mit Maske….weiß nich…
der Wetterfrosch quakt auch schon ganz laut…es kommt Regen, Wind, sogar Schnee….
Wir werden es dann sehen und spontan entscheiden…

Genäht hab ich für meinen Enkelschatz…aber da ich weiß, dass Mami mitliest…zeig ich noch nicht ganz genau WAS😉 … hihihihi
ich verrate nur soviel…was zum Anziehen und etwas für sein heißgeliebtes Dreirrad…


Zurzeit habe ich ein großes Quiltddeckenprojekt in Arbeit, ein Log Cabin als Tagesdecke für die Kinder…
Hier die ersten Blicke auf die schon fertigen Blöcke…

daran arbeite ich immer wieder, denn die kleinen Quadrate 13×13 (eine Muschel besteht aus 4, der ganz Quilt aus 304 oder so….) eignen sich hervorragend für abends nach der Arbeit, auch hab ich schon mitten in der Nacht Streifen aneinander genäht, wenn ich mal wieder früh…sehr früh…ausgeschlafen hatte…
Ich bin ganz verliebt in die Streifen…immer schön geradeaus nähen…viereckig…du weißt, mit den Dreiecken oder Kreisen tue ich mich meist schwer…aber hier….ratter ratter Streifen an Streifen…
ich werde weiter berichten, versprochen…

Heute Morgen schoß mir bei den ersten Stichen die Idee in den Kopf, dass ich früher, als die Jungs noch kleiner waren, zu Ostern immer auch mal Hot Cross Buns gebacken habe…gedacht -> getan….ab in die Küche

In England werden sie tradiationell an Karfreitag gebacken, aber ich weiß sie sind auch an anderen Tagen superlecker…am Leckersten noch lauwarm….Das Rezept habe ich vor ca.18-20 Jahren aus dem Englischschulbuch von einem der Jungs kopiert…und habe es immer noch

Ganz wichtig ist die laaaaaaaaaaaaaange Teigruhe, beim ersten Gehen 1-2 Stunden und die zweite nochmal ca. 45 min, aber das Warten lohnt sich, denn die Buns/Heißwecken sind dann besonders fluffig. Im Originalrezept bekommen die Brötchen ein Kreuz aus einer 40g Puderzucker/30g Mehl/ 3 EL Wasser Mischung, bei meinen mache ich nur zwei kreuzförmige Schnitte vor dem Backen.

Nach ca 20 Minuten sind sie goldbraun und werden dann sofort mit einer Glasur aus 3 EL Wasser und 3 EL gelöstem Zucker bepinselt…himmlisch sag ich dir…❤️☕️

Wenn ich es schaffe, backe ich frische für den Ostertisch am Montag, dann allerdings ohne *Gurke und Tomate* (Zitronat und Orangeat)…ich weiß, Kind, du magst das nicht…aber Rosinen müssen rein, damit der Krümel auch was zum Rauskrümeln hat.

Nun wünsche ich dir und allen die an deinem Esstisch sitzen werden, schöne Ostertage und macht es euch schön, egal wie das Wetter wird.

Fühl dich lieb umärmelt

Frohe Ostern

Gabi

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken

Wer Werbung findet darf sie behalten; aus welchem Buch das Rezept stammt, weiß ich nicht mehr, aber es war auf Seite 11; verlinkt ist der Beitrag bei Andrea karminrot – Samstagsplausch, wie immer von Herzen gern und freiwillig.
Alle Buchstaben und Bilder sind wie immer von mir und unterliegen meinem ©fraustichschlinge.de

16 Gedanken zu „Ostern…wie schnell die Zeit vergeht“

  1. Liebe Gabi,
    mmhm, die Oster-Buns sehen köstlich aus. Ich liiiebe frisches Hefegebäck. „Gurken und Tomaten“ püriere ich immer, denn den unvergleichlichen Geschmack mag ich sehr, doch auf diese Stücke beißen – da schüttelt es mich.
    Habe eine feine Zeit mit deiner Familie, sammle kleine Glücksmomente und erhole dich gut!!
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Lydia

    Gefällt 1 Person

  2. Komisch dass Kinder „Gurke und Tomate“ nicht so gern mögen. Meine Enkel auch nicht. Damit aber der Geschmack trotzdem reinkommt, zerschreddert meine Enkeltochter das Zeug und backt es dann rein Das geht. Meine Enkelkinder sind bei Oma und Opa vom Schwiegersohn. Wir wieder ma allein. Mein Sohn arbeitet in Felix Austria und kann auch nicht raus/rein. Machen wir das Beste draus. Ab in den Garten! Frohe Ostern, Birgitt

    Gefällt 1 Person

  3. Komisch dass Kinder „Gurke und Tomate“ nicht so gern mögen. Meine Enkel auch nicht. Damit aber der Geschmack trotzdem reinkommt, zerschreddert meine Enkeltochter das Zeug und backt es dann rein Das geht. Meine Enkelkinder sind bei Oma und Opa vom Schwiegersohn. Wir wieder ma allein. Mein Sohn arbeitet in Felix Austria und kann auch nicht raus/rein. Machen wir das

    Gefällt 1 Person

  4. Mhh, die Osterbrötchen finden sicher dankbare Abnehmer. Was du in deinen Nachtschichten anfertigst gefällt mir. Hoffentlich kannst du den fehlenden Schlaf nachholen.
    Schöne Ostertage wünscht, Pia

    Gefällt 1 Person

  5. Ach, das mit dem früh ausgeschlafen haben kenne ich auch… Hier wecken ich dann aber Menschen und Hund, so dass ich liegen bleibe, so lange es geht.
    Und ja, fast unmerklich ist schon ein Jahr um in dem wir wieder Ostern mit Corona haben. Die Gedanken sind doch fast immer beim Virus, ohne das wir auf den Kalender achten.
    Ein schönes Osterfest trotzdem
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Gabi, wie schön von Dir zu lesen. Und so Nadel-fleißig bist Du – wieder entsteht eine so schöne Decke! Es ist wunderbar, dass uns auch in diesen Zeiten die Ideen und die Lust, sie umzusetzen, nicht ausgehen. Der kleine Mann kann sich auch schon freuen, aber er weiß es ja noch nicht😄
    Auf unser Wiedersehen mit dem Enkelschatz müssen wir uns noch gedulden, nachdem seine Eltern ja an diesem vermaledeiten „C…“ erkrankt sind, ist nun noch nicht ganz klar, was Klein-Ernie in sich trägt. Deshalb wurde die Quarantäne nochmals verlängert. Dann hat sie 4 Wochen gedauert, aber Hauptsache „alles wird gut“.
    Ich wünsche Dir ein ganz schönes Osterfest – fühl Dich umärmelt von Lene

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Gabi-Deern,
    ich wünsche dir erholsame Tage mit viel DraußenZeit mit Familie, Eierkullern kann man trotzdem spontan machen, am Deich sicher mit viel Spaß, aber ein naheliegender Spielplatz mit kleinem Hügel tut´s ja auch 🙂
    Ich freue mich auch nun über zwei freie Tage und werde gleich den PC ausschalten und frühestens am Montag Abend wieder anschalten, bäääh, ich mag auch nichts mehr hören und sehen.

    Ein tolles Stoff-Muster-Projekt hast du dir wieder ausgesucht, toll!!!
    Ein Hoch auf die Kreativität :-))

    Schnelle liebe Grüße von mir,
    Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Moin, liebe Susanne,
      stimmt wohl, wir werden ein Plätzchen finden und wenn alles nass geregnet ist, dann kullern wir halt durch die Wohnung…aus der Couch und Kissen lässt isch bestimmt auch ein Abhang bauen….hihihihi
      Ganz liebe Grüße zurück und auch für euch ein feines Osterfest und ganz viel Erholung! ich drück dich!

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu quiltfru Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.